Provokation


Provokation
Reizung

* * *

Pro|vo|ka|ti|on [provoka'ts̮i̯o:n], die; -, -en:
Gegenstand, Bemerkung, Handlung, durch die jmd. provoziert wird, werden soll:
dieser Vorfall ist eine politische, militärische Provokation.

* * *

Pro|vo|ka|ti|on 〈[ -vo-] f. 20das Provozieren [<lat. provocatio „Herausforderung, Aufreizung“]

* * *

Pro|vo|ka|ti|on , die; -, -en [lat. provocatio]:
1. (bildungsspr.) Herausforderung, durch die jmd. zu [unbedachten] Handlungen veranlasst wird od. werden soll:
das war eine gezielte P.;
auf eine P. reagieren.
2. (Med.) künstliche Auslösung von Krankheitserscheinungen (zu diagnostischen od. therapeutischen Zwecken).

* * *

Provokation
 
[lateinisch »Herausforderung«\] die, -/-en,  
 1) allgemein: Herausforderung, Aufreizung, Aufwiegelung.
 
 2) Politik: die bewusste Herausforderung eines politischen Gegners, um ihn zu (unbedachten) Aussagen oder Handlungen zu bewegen. In den Beziehungen zwischen Staaten können Provokationen wie Grenzverletzungen, Verletzungen des Luftraums, Aufbringung gegnerischer Schiffe, Embargos u. a. ernste Spannungen bis hin zu kriegerischen Auseinandersetzungen herbeiführen.
 

* * *

Pro|vo|ka|ti|on, die; -, -en [lat. provocatio]: 1. (bildungsspr.) Herausforderung, durch die jmd. zu [unbedachten] Handlungen veranlasst wird od. werden soll: eine militärische, politische P.; das war eine gezielte P.; Eine Frau in langen Hosen war eine P. der guten Sitten (Zwerenz, Erde 21); der separate Friedensvertrag wurde als P. der/gegen die/gegenüber den Verbündeten angesehen; auf eine P. antworten, reagieren; Schluss mit P., Terror und Gewalt (Ossowski, Liebe ist 60). 2. (Med.) künstliche Auslösung von Krankheitserscheinungen (zu diagnostischen od. therapeutischen Zwecken).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Provokation — (v. lat. provocare ‚hervorrufen‘, ‚herausfordern‘) bezeichnet das gezielte Hervorrufen eines Verhaltens oder einer Reaktion bei anderen Personen. Hierbei agiert der Provokateur bewusst oder unbewusst in einer Weise, dass die provozierte Person… …   Deutsch Wikipedia

  • Provokation — (lat.), Herausforderung, Anreizung; im alten Rom die Berufung an die Volksversammlung gegen Verfügungen der Magistrate; endlich die Aufforderung zur Klagerhebung (provocatio ad agendum). Die Regel, daß niemand gezwungen werden soll, sein Recht im …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Provokation — Provokatiōn (lat.), Herausforderung; provokatōrisch, herausfordernd, zu Kundgebungen anreizend …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Provokation — Pro·vo·ka·ti·on [provoka tsi̯oːn] die; , en; eine Handlung, eine Aussage o.Ä., mit der man jemanden ärgert und so zu einer Reaktion auffordert <etwas als Provokation auffassen, verstehen; auf eine Provokation antworten, reagieren> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Provokation — Anmaßung, Brüskierung, Dreistigkeit, Frechheit, Herausforderung, Kampfansage, Kriegserklärung, Reizung, Unverfrorenheit, Unverschämtheit; (bildungsspr.): Affront, Insolenz; (ugs.): Aufforderung zum Tanz. * * * Provokation,die:⇨Herausforderung… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Provokation — provozieren »herausfordern, aufreizen; aus der Reserve locken; (Krankheiten) künstlich hervorrufen«: Das Verb wurde im 16. Jh. aus lat. pro vocare »heraus , hervorrufen; (zum Wettkampf) auffordern; herausfordern, reizen« entlehnt, einer Bildung… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Provokation — Udæskning …   Danske encyklopædi

  • Provokation — Pro|vo|ka|ti|on 〈 [ vo ] f.; Gen.: , Pl.: en〉 das Provozieren, Provoziertwerden [Etym.: <lat. provocatio »Herausforderung, Aufreizung«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Provokation — Pro|vokatio̱n [zu lat. provocare, provocatum = heraus , hervorrufen] w; , en: künstliche Hervorrufung von Krankheitserscheinungen (mittels geeigneter Medikamente oder physikalischer Maßnahmen), z. B. um eine latente Erkrankung zur Krise zu führen …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Provokation — Pro|vo|ka|ti|on die; , en <aus gleichbed. lat. provocatio>: 1. Herausforderung, durch die jmd. zu [unbedachten] Handlungen veranlasst wird od. werden soll. 2. künstliche Auslösung von Krankheitserscheinungen (zu diagnostischen od.… …   Das große Fremdwörterbuch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.